Zuchtbericht vom 06.07.2012

Zuchtbericht vom 06.07.2012

Betta spec pham

Nun ist mir nach fast über einem Jahr auch die Nachzucht dieser wunderschönen Bettas gelungen. Nach langem suchen und testen nach den besten Wasserverhältnisse für die Paarung von Betta spec pham, hat nun die ganze Arbeit endlich Früchte getragen. 14 kleine Betta spec pham habe ich nun mehr von dieser Art, mittlerweile die dritte Bettaart, nach Betta albimarginata und Betta simplex, wo ich eine erfolgreiche Nachzucht vermelden kann. Von den letzteren habe ich mit einen kräftigen Stamm heranziehen können, was ich nun auch bei Betta spec pham habe. Die Betta spec pham haben sich inzwischen wieder gepaart, das Männchen trägt das Maul voller Eier. Der ganze Akt zog sich über drei Stunden hin, nach etlichen Scheinpaarungen, kam der große Abschluss mit dem Ablaichen und das auffangen der Eier durch das Männchen.

 

Die jetzigen Jungfische haben sich bisher prächtig entwickelt, sie bekommen von mir zweimal täglich, gut dosiert, abwechslungsreiches Futter, das geht von Mikrowürmern über Artemia bis zu Enchytraeen, Essiggälchen und jetzt auch schon Frostfutter, nur an Flockenfutter gehen die kleinen überhaupt nicht ran. Das kann ich von der Liste streichen.

 

 


Aktualisiert am: 16.01.17 01:26:14