Fruchtfliegen

Fruchtfliegen (Drosophila hydei)

Da der Ansatz nun nicht unendlich reicht, obwohl sich die Fruchtfliegen in dem Becher toll vermehren, habe ich zwei neue Futterzuchten, mit verschiedenen Nährbedarf für die Fliegen, angesetzt. Für den ersten habe ich ein Einweckglas genommen, dieses mit einem dünnflüssigen Brei aus Hefe, zwei Teelöffeln Zucker, 100 ml 5%igen Apfelessig und 100 ml Wasser gefüllt, Anschließend habe ich auf den Boden Küchenpapier gedrückt, bis keine Flüssigkeit mehr übersteht und die Fliegen ertrinken könnten. Nun kamen ca. 25 Fliegen aus dem bestellten Ansatz in das Glas, welches ich mit einem Blatt Küchenrolle abdeckte und dieses mittels eines Gummis fixierte, das die Fliegen nicht rauskommen, sie können zwar nicht fliegen, aber sehr gut hüpfen.

 

Für diese Art der Kultur benötigt man:

  • 1 Würfel (40g) Frischhefe
  • 2 Teelöffel Haushaltszucker
  • 100 ml 5-6%igen Essig (Apfelessig) mit 100 ml Wasser
  • Baumwollwatte oder Küchenpapier
  •  

    Für den zweiten Ansatz habe ich, ebenfalls in einem Weckglas, eine etwas zähflüssigeren Brei hergestellt. Dieser Brei besteht aus Banane, Haferflocken, 2 Esslöffel Apfelessig, 2 Esslöffel Zucker und ein wenig Frischhefe. Ich habe den Zucker und die Hefe in Apfelessig aufgelöst und dann ein Stück Banane hinzugegeben, das ganze nun zu einem Brei verrührt der noch etwas flüssig sein sollte. Diesen Brei dann, etwa 2 cm hoch, in das Weckglas gegeben und in der Mitte vom Glas eine Papprolle reingestellt, worauf sich die Fliegen setzen können. Sobald der Brei verschwunden ist, sollten man schnellstens einen neuen Ansatz machen, da der alte dann zusammenbricht.

    Für diese Art der Kultur benötigt man:

  • ein stück Banane
  • 2 Esslöffel Zucker
  • Haferflocken
  • 2 Esslöffel Apfelessig (oder anderen Fruchtessig)
  • etwas Frischhefe (oder Trockenhefe)

     

    Leider sind mir die Fruchtfliegen vergangen, werde mir demnächst wieder einen Zuchtansatz besorgen und es auf eines neues probieren.


    Aktualisiert am: 15.01.17 22:15:28